Der Waldbesitzerverband Niedersachsen e.V. ist die forstpolitische und berufsständische Interessenvertretung des nichtstaatlichen Waldbesitzes in Niedersachsen. Wir treten für die Unantastbarkeit des Waldeigentums, die Freiheit seiner Bewirtschaftung, das Recht auf Selbstverwaltung und die Sicherung der ökonomischen Nachhaltigkeit ein.

Der Vorstand des Waldbesitzerverbandes besteht aus 14 Mitglieder, inkl. eines Präsident und zwei Vize-Präsidenten. Satzungsgegeben teilen sich diese 14 Mitglieder wie folgt auf: neun Vertreter der Forstbetriebsgemeinschaften (FBG), zwei Vertreter der Einzelmitglieder, ein Vertreter der Forstgenossenschaften, ein Vertreter des Kommunalwaldes und ein Vertreter des Landvolk Niedersachsen. Dem Vorstand des Waldbesitzerverbandes Niedersachsen gehören derzeit (Wahlperiode 2016 bis 2020) an:

Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse (FWZ) sind die wichtigsten Strukturmechanismen im ländlichen Raum, wenn es darum geht, zum Teil zersplitterte Waldbesitzverhältnisse in wirtschaftlich und auch politisch operative Einheiten zu bringen. Nach § 15 des Bundeswaldgesetzes gibt es verschiedene Arten der forstwirtschaftlichen Zusammenschlüsse: Forstbetriebsgemeinschaften, Forstbetriebsverbände oder Forstwirtschaftliche Vereinigungen.

Waldbesitzerverband Niedersachsen e.V.

Warmbüchenstr. 3 in 30159 Hannover

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Am 30. Juli 2020 gründet sich die Niedersächsische Allianz für Wald und Forstwirtschaft. Hauptgrund hierfür war die Unzufriedenheit mit der Entstehungsprozess des Niedersächsichen Weges sowie dessen Inhalte. Trotz schweren Auswirkungen für den Wald im Bereich der Förderung, der Gewässerrandsteifen und des Biotopverbundes wurde kein forstlicher Verband hinzugezogen. 

Der Waldbesitzerverband arbeitet mit vielen Verbänden, Vereinen und Orgnisationen zusammen bzw. ist in ihnen Mitglied: