Die Waldbesitzer in Niedersachsen

Die Waldbesitzer in Niedersachsen sind so vielfältig wie ihre Wälder. Die Nicht-staatlichen Waldbesitzer sind traditionell Landwirte und Grundbesitzer. Doch vereinen sich unter dem Verbandsdach viele Gesichter unserer Gesellschaft, und auch Kommunen oder Genossenschaften. Allen ist jedoch der nachhaltige Gedanke gleich, den eigenen Wald verantwortungsbewusst und für die nachfolgende Generation zu pflegen und zu bewirtschaften.

Verbands-Geschichte

Am 18. Juli 1946 wurde auf Antrag der britischen Miltiärregierung Abteilung "North German Timber Control" der Hannoversche Landesforstverband (HLFV) in Sarstedt gegründet. So hatte der private Waldbesitz, nach zwangsweiser Auflösung zehn Jahre zuvor, wieder eine politische Vertretung. In erster Linie galt es dann, die Waldbestände nach den Übernutzungen der Kriegsjahre wieder aufzubauen. Politisch standen insbesondere die Reparations ("Engländer")-hiebe und die Bodenreform im Fokus. Schon im November 1949 gründeten der HLFV und der Waldbauernverband Weser-Ems die Arbeitsgemeinschaft "Vereinigte Waldbesitzerverbände Niedersachsen". Hinzu kam 1955 eine forstpolitische Interessensvertretung der Forstbetriebsgemeinschaften, die "Arbeitsgemeinschaft der Hanoverschen Forstverbände e.V." Diese verschmolz in 2000 mit dem HLFV zum "Waldbesitzerverband Hannover in Niedersachsen e.V.".

Der heutige Waldbesitzerverband Niedersachsen e.V. entstand im Jahr 2008 durch Verschmelzung der Waldbesitzerverbandes Hannover in Niedersachsen e.V. mit dem Waldbesitzerverband Weser-Ems e.V. Die Gründung des Waldbesitzerverbandes Niedersachsen e.V. erfolgte im Bemühen um eine einheitliche Forstpolitik in Niedersachsen. Erstmals seit Bestehen des Landes Niedersachsen werden die privaten und kommunalen Waldbesitzer durch einen einheitlichen Verband vertreten. Der  Interessenvertretung der privaten Kleinwaldbesitzer wurde durch die Einrichtung des Ausschusses für Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse in besonderer Weise Rechnung getragen.

Der Waldbesitzerverband vertritt die Interessen seiner Mitglieder in folgenden Gremien:

  • als Mitglied im Landvolk Niedersachsen, im Niedersächsischen Heimatbund, im Landesbeirat Holz in Niedersachsen und in der Regionalen Arbeitsgruppe PEFC Niedersachsen,
  • in der Wald-Wild-Kommission des ML,
  • im Landesbeirat Wasser des MU,
  • als Redaktionsbeirat „Deutscher Waldbesitzer“,
  • in der Regierungskommission Klimaschutz,
  • und als Förderer des Landesmarketingfonds Holz Niedersachsen und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald-Landesverband Niedersachsen
  • als Mitglied der AGDW-Die Waldeigentümer im DFWR (Deutscher Forstwirtschaftsrat)
  • und als Mitglied im Deutschen Forst Zertifizierungsrat PEFC

Erfahren Sie mehr über unseren deutschen Dachverband AGDW-Die Waldeigentümer und dem europäischen Waldbesitzerverband CEPF