NEU: Waldbeirat als Gremium für nachhaltige und ökologische Waldpolitik

Niedersachsens Forstminister Christian Meyer hat in der Kabinettssitzung am 13. August 2013 die Landesregierung über die bevorstehende Einrichtung eines Waldbeirates in seinem Ministerium unterrichtet. Dies ist ein Schritt in der Umsetzung des Koalitionsvertrages. Der neue Beirat soll für eine Weiterentwicklung der nachhaltigen und ökologischen Waldpolitik in Niedersachsen sorgen. Vertreterinnen und Vertreter aus Waldbesitz, Waldnaturschutz, Holzwirtschaft, Forstwissenschaft, Tourismus- und Berufsverbänden werden hier ihre Expertise einbringen. Auch der Waldbesitzerverband Niedersachsen e.V. wird als kompetentes Beiratsmitglied mit dabei sein. „Wir werden uns dafür stark machen, dass die Interessen der rund 60.000 privaten und kommunalen Waldbesitzer in Niedersachsen auch weiterhin in der Politik Berücksichtigung finden“, kommentiert der Präsident des Waldbesitzerverbandes Niedersachsen Norbert Leben. Neben der Beratung des Forstministers und seiner Verwaltung in waldpolitischen Fragen und Forstangelegenheiten soll das Gremium für Transparenz und Dialog in der niedersächsischen Waldpolitik sorgen. Vorstellung des Ministers ist es außerdem nach Aussage des Ministeriums, dass der Beirat selbst Aktivitäten anregen, Debattenimpulse liefern und Empfehlungen formulieren soll.  Am 21. Oktober 2013 wird der Beirat erstmals seine Arbeit aufnehmen.

zurück zur Übersicht