Dachverband der Waldbesitzer in Europa

Fast 70% der Waldfläche der EU ist im Besitz von privaten Familien, die ihren Wald seit Generationen nachhaltig bewirtschaften. Der Zentralverband der Europäischen Waldbesitzer (CEPF) ist die Stimme dieser rund 16 Millionen privaten Waldbesitzer aus 25 Ländern in Europa. Er hat seinen Sitz im Herzen des EU-politischen Brüssels – im Europäischen Haus der Forstwirtschaft, welches auf Initiative des CEPF errichtet wurde. Von dort agiert der Verband europa- und auch weltweit und vertritt die Interessen der privaten Waldbesitzer gegenüber den EU-Institutionen. Seit 1996 der CEPF seine Arbeit in Brüssel aufnahm, werden die Zahlen und Fakten der Europäischen Familienforstwirtschaft wieder und wieder ins Bewusstsein der Entscheidungsträger getragen. Durch die kontinuierliche Interessenvertretung und den ambitionierten Einsatz der Akteure vor Ort, werden viele wichtige, politische Meilensteine für die privaten Waldbesitzer in der Europäischen Union die bis nach Niedersachsen reichen mitgeformt. Link

CEPF.jpg

IFFA – Internationale Familienforstwirtschaft

Die IFFA (International Family Forestry Alliance) ist seit der Gründung im Jahr 2002 die Stimme der Familienforstwirtschaft weltweit. Das Sekretariat wird federführend vom CEPF Büro in Brüssel geleitet, die Organisation hat ihren Sitz in Washington DC, USA. Link